Welchen Wert hat eine Marke? Wirft man einen Blick auf die publizierten Markenwert-Rankings eines Jahres, so fällt auf, dass die Markenwerte von Apple & Co. um Milliarden auseinander driften. Ist die Wertermittlung einer Marke also nur ein Ratespiel? Keineswegs! Der Wert einer Marke entsteht im ›Kopf und Herzen‹ der Zielgruppe und kann monetär objektiv und belastbar ermittelt werden.

Doch wie funktioniert das? Jeder von uns erzeugt täglich Wertschöpfung für Marken. Wir kaufen Produkte und Leistungen zu einem bestimmten Preis, den wir bereit sind zu zahlen – beim Einkauf im Supermarkt genauso wie bei Investitionsentscheidungen im beruflichen Umfeld.

Die Markenwirkungskette erklärt, wie der Markenwert zustande kommt – von den Investitionen in den Marketing-Mix über die Wahrnehmung, Einstellung und das Verhalten der Zielgruppe bis hin zur Markenwertschöpfung. Damit wird der Markenwert nicht nur messbar, sondern auch gezielt steuerbar und nutzbar.

Vor dem Hintergrund der folgenden Anwendungsfelder haben wir eine Vielzahl von monetären Markenbewertungen für unsere Kunden vorgenommen:

Ergo: Marke kann mehr als Sicherheit! Unsere Experten beraten Sie dabei, den monetären Markenwert zu kapitalisieren. Die verschiedenen Anwendungsfelder der Markenbewertung verlangen in der Regel das Zusammenspiel unterschiedlicher Kompetenzen. Mit einem entsprechenden Netzwerk von Rechtsanwälten und Kontaktmittlern sowie von Partnern aus den Bereichen Finanzierung, Strukturierung und Wirtschaftsprüfung verhelfen wir Ihnen zur Realisierung. Die Erfüllung der Bewertungsstandards nach IDW S5 sowie DIN/ISO ist für uns selbstverständlich. In diesem „Orchester“ wird Sicherheit für die Akzeptanz des Markenwertes und Klarheit über die Werthaltigkeit der Marke geschaffen. So wird die für Ihren „guten Namen“ optimale Lösung realisiert.